Image and video hosting by TinyPic
 
Neugierige online

The current mood of Iri at www.imood.com

Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


irina find ich richtig cool das du dich so wohl fühlst.
hoffentlich kommst du bald wieder
iuch vermiss dich richtig
der weihnachstbrief wurde erst diesen freitag vorgelesen
mandy hat ihn ständig vergessen aber danke
die fotos sind richtig süß
schreib mir bei svz
grüß alle von mir und wünsch dir alles gute
hdl
vergess mich nicht
deine merrit

merrit (Email ) 13.3.10 10:59

Irini popini
Na du Vaterlandsflüchtling, das ist ja super das es dir so gut geht da drüben. Ich bin ein klitzekleines bisschen neidisch auf deine Erlebnisse, aber nur ien bisschen.
Nee mal ohne Spaß, freut mich total dass du so viel Spaß hast. Achso, und falsch du ein Model wirst, dann möchte ich ein Autogramm oder sowas haben, klar soweit? :D
Vermiss dich und knutsch dich

Nathie ( -/- ) 11.2.10 18:12

MERRY CHRISTMAS, mein Herz.♥
Ich hoffe du feierst schön mit deiner Familie und hast nichts zu großes Heimweh
Hier liegt (wie du vll weißt) ja Schnee und es ist richtig weihnachtlich! Wir haben gerade unsere Geschenke ausgepackt und ich muss sagen das ich sehr zufrieden mit meinen bin! :D Also feier schön mit deiner Familie und noch gaaaanz viel Spaß in Amerika.
Viele Küsse Mara & Anna-Lynn.

Mra ( -/- ) 24.12.09 22:29

Hey Irina,
leider kannst Du ja in diesem Jahr nicht an dem gemeinsamen Weihnachtsessen teilnehmen. Das Menue sieht recht vielversprechend aus, mehr verrate ich jetzt aber nicht.
Hier noch ein kleines Gedicht, dass ich zufällig gefunden habe(nicht sehr poetisch, aber eine Menge Wahrheit drin):
Weihnachtliche Besinnung
Nun ist es wieder einmal soweit, das Jahr geht zu Ende und es ist Weihnachtszeit.
Wir stehen an der Wende zu einem Neuen Jahr, dass besser werden soll als das Alte war.
Im Streben nach Wohlstand und der Tage Hasst, bleibt für besinnliche Stunden kaum noch Platz.
Wir wissen oft nicht, wie es unseren Nachbarn geht, wie es tatsächlich um sie steht.
Ein Wort von uns könnte hilfreich sein, damit die Menschen spüren, - sie sind nicht allein
und somit kehrt Frieden in die Seelen ein.
Wir brauchen den Frieden, die Freude, das Lachen, damit wir aus unserem Leben etwas Sinnvolles machen.
Brauchen das Lieben und das Hoffen, nur dann sind unsere Seelen offen.
Zu uns selber zu finden, uns mit dem Unausweichlichen zu verbinden, das Glück auf unserem Wege zu sehen,
der uns beschieden ist - zu geh`n.
Nicht nur nehmen, sondern auch geben und vor allem Zeit haben zum Leben
Weniger ich und ein bisschen mehr wir, das wünsche wir von Herzen Dir.

Jutta & Michael

Michael Brandt (Email ) 24.12.09 13:34