Image and video hosting by TinyPic
 
Neugierige online

The current mood of Iri at www.imood.com

Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Image and video hosting by TinyPic

-unser Flugzeug-

Die Orientation war die sogenannte "Au Pair Academy". Nach meinem doch recht strapaziösem Flug von Frankfurt nach Newark began der übliche Einreise Unsinn der Usa. Da wir aber ca. 30 Aupairs nacheinander in einer Schlange waren, wurden nach dem 3. Mädchen keine blöden Fragen mehr gestellt und wir konnten einfach nach Fingerabdrücken und Fotos unser Gepäck abholen. Gott sei dank ist alles angekommen und mit Hilfe von Gepäckwagen hat auch jeder seine 1000kg Gepäck transportiert bekommen. Wirklich obwohl bei dem eingecheckten Gepäck nur 46 Kilo erlaubt waren hat es jedes Mädel durch Handgepäck auf 1000 gebracht. Ihr hättet sehen müssen wie lustig beladen einige waren, ich hatte Spaß.

Am Ausgang wartete ein lustiger Mann mit "Au pair care" Schild auf uns. Da man uns aber im voraus gewarnt hat nicht auf Betrüger mit selbstgemalten Schildchen reinzufallen waren wir alle recht vorsichtig. Als er aber eine Liste mit all unseren Namen herauszog dachten wir uns :"Wenn ein Betrüger sich soviel Arbeit macht hat er den Job auch verdient"

Image and video hosting by TinyPic

-unser Bus vom Airport zum Hotel-

Image and video hosting by TinyPic

-unser Hotel, JA Starbucks war IM Hotel -

Image and video hosting by TinyPic

-Hanna, Johanna, Johanna und ich nach dem Essen-

Ne war alles super, sind sicher von ihm zum Hotel gebracht worden und dann ging der Spaß erst richtig los. In Empfang genommen wurden wir von Judith, Judy, Jude oder wie immer wir sie nennen wollen "You know girls, like in the song HEEEEY JUDE!" Eins der erste Dinge die wir bemerkt haben: Diese Academy bedeutet wirklich viiiiel FUN. Unsere Coaches waren super nett, hilfsbereit und hatten immer ein Lächeln und einen Joke für uns übrig.

Image and video hosting by TinyPic

-unser Hotelzimmer-

Image and video hosting by TinyPic

-Johanna, eins der Mädels aus meinem Zimmer-

Wir wurden in 3er Zimmer aufgeteil mit dem Kommentar "Don't worry girls, you'll get to know looots of diffrent peole, and don't believe you're in one room with your country members." Und was war, ich komme in das einzige Zimmer mit 3 deutschen Mädels. Sehr nette deutsche Mädels keine Frage, aber irgentwie dumm xD Das Problem an der Sache war, man wurde mit Mädchen in ein Zimmer gesteckt die in der selben Area sind wie man selbst und die beiden waren nunmal deutsch. Sophia ist gleich im Nachbarort von mir und dann denselben Area-director, was bedeutet, dass wir uns mindestens einmal im Monat sehen. Bestimmt auch öfter, nech Lady?

Image and video hosting by TinyPic

-Sabine, pretty cool, aber total verrückt. Sie war schon Au Pair in Norwegen für ein Jahr, deswegen war sie eine der Erfahreneren unter uns-

Die Academy war hart aber ziemlich cool.Es waren über hundert Mädchen aus 24 Nationen da.

Image and video hosting by TinyPic

-Ich mit Jelina aus den Niederlanden-

Wecken morgens um 6 (Gejetlagt wirklich nicht lustig) dann Frühstück und um Punkt 8 Beginn. Dann wurde bis zwölf geacktert wie bekloppt und nach der Mittagspause noch einmal von um 13 bis um 17 Uhr. Der Unterricht war spannend aber anstrengend. Die größten Probleme waren der Jetlag, die Temperatur (durch die Klimaanlage war es wirklich unglaublich kalt) und die fehlenden Fenster. Man hatte wirklich keinen Bezug zur "Realität" weil man weder Temperatur noch Tageslicht im Raum abschätzen konnte.

Image and video hosting by TinyPic

-Gruppenarbeit in der Ori-

Die Classes waren hauptsächlich über Kindererziehung und Kreativität, außerdem hatten wir einen recht kurzen Erste Hilfe Kurs und eine Einführung ins Autofahren in den Staaten (Ich muss übrigens noch eine Führerscheinprüfung machen -.-)

Image and video hosting by TinyPic

-Johanna-

Die Abende haben wir verschieden genutzt. Dienstag ging sofort nach dem Unterricht ein Bus nach NYC für eine Stadtrundfahrt die ich dummerweise mitgemacht habe. Hab selten sowas überflüssiges erlebt und mich echt geärgert, dass ich stattdessen nciht geschlafen hab. Das einzig gute war, dass ich Juron aus Norwegen besser kennen gelernt hab. Sie ist saucool und wir haben den selben Humor. Wir hingen nach dieser Tour viel zusammen.

 

Image and video hosting by TinyPic

-ein paar Mädels von der NYC Tour-

 

Mittwochabend haben wir eine dicke Pizzaparty veranstaltet das war genial. Mal sehen ob mir eine von den Mädels noch Bilder schicken kann.

Image and video hosting by TinyPic

-Pizza Party-

Am Donnerstag wurden wir von unseren Familien abgeholt bzw. einige Mädchen haben Flüge zu ihren Gastfamilien genommen. Das war echt aufregend und auch ein bisschen traurig. Die Mädels mit den Flügen sind recht unspektakulär einfach abgehauen, aber wir "Pick ups" saßen alle im Unterrichtsraum und haben gespannt gewartet. Ich sollte eigtl von Christine um 1 Uhr abgeholt werden, um 10 vor 1 kam eine SMS von ihr, obs okey ist dass sie später kommt. War natürlich kein Ding, allerdings hab ich dadurch noch mehr Girls angespannt lostingeln sehen, was mich selbst aufgeregter gemacht hat. Eigentlich war ich nicht besonders aufgeregt. Nachdem Sophia dann wegwar, sie war die letzte an meinem Tisch, bin ich zu Marina und AJ rübergewechselt. Damn das war lustig und hat nochmal echt gutgetan. AJ ist ein recht abgedrehtes Mädel aus Korea. Am lustigsten ist es natürlich sich Schimpfwörter in verschiedenen Sprachen beizubringen *räusper*

Um viertel vor 4 wurde ich rausgerufen...Jim hat mich abgeholt